Fragen und Antworten

Buchung

Falls Sie unsicher sind, wie der Online-Verleih funktioniert oder schlicht keinen eigenen E-Mail-Account haben, helfen wir Ihnen selbstverständlich gerne weiter und buchen für Sie am Telefon. Schicken Sie uns Ihre Anfrage.
Sie erhalten nach der Buchung eine Buchungsbestätigung per E-Mail, in der Sie alle relevanten Informationen finden. Wenige Tage vor Ihrem gebuchten Termin erhalten Sie noch eine Erinnerungsmail. Darin sind noch einmal alle wichtigen Informationen zur Selbstabholung bzw. Anlieferung (z.B. Vorlage Buchungsbestätigung, Personalausweis), der Kaution und der Nutzungsvereinbarung.
Das ist kein Problem! Sie können gemäß unserer AGB wie folgt stornieren:
  • ab 6 Wochen vor dem vereinbarten Veranstaltungstag: 30 % des Auftragswertes netto
  • ab 4 Wochen vor dem vereinbarten Veranstaltungstag: 50 % des Auftragswertes netto
  • weniger als 3 Tage vor dem vereinbarten Veranstaltungstag: 100 % des Mietpreises
Melden Sie sich bitte sofort bei uns, um uns die Verspätung mitzuteilen. Vielleicht finden wir direkt am Telefon oder per E-Mail eine Lösung. Bitte bedenken Sie: Die Module sind oft direkt im Anschluss wieder vermietet. Der Nachfolger möchte seine Module gerne genauso pünktlich wie Sie abholen und nutzen. Pro verspätetem Rückgabetag müssen wir Ihnen einen zusätzlichen Buchungstag nachträglich in Rechnung stellen.

Unsere Module

Gerne inspirieren wir Sie mit unseren Ideen! Unser Team hat durch seine jahrelange Erfahrung ein großes Wissen, von dem Sie gerne profitieren können. Was wir für die Beratung von Ihnen benötigen ist eine Anfrage mit folgenden Informationen:
  • Was haben Sie vor?
  • Wie viele Leute erwarten Sie?
  • Wo findet die Veranstaltung statt?
  • Gibt es ein Motto oder einen besonderen Anlass?
  • Wollen Sie privat oder beruflich bewegt werden?
  • Wollen Sie uns erste Impulse/Ideen mitteilen? Was geht Ihnen spontan durch den Kopf?
Schicken Sie uns hier Ihre Anfrage
Das Interactive Playsystem (IPS, auch interaktives Spielsystem genannt) besteht aus farbigen LED-Lichtspots, die auf Berührung reagieren und dabei die Farbe ändern und Töne abspielen. Sie lassen sich mit wenigen Handgriffen an den Halterungen der interaktiven Module anbringen. Wir haben verschiedene Module für Sie verfügbar, z.B. eine Hüpfburg, die Sie mittels IPS musikalisch oder mit noch mehr Bewegung ausstatten. Oder einen Hindernisparcours und Pylonen, die Ihre sportlichen Erlebnisse noch rasanter machen. In der Arena oder am Challenge Tisch stellen Sie Ihre Schnelligkeit unter Beweis.
  • IPS: In diesem Modus sind die Spiele auf die Berührung der Spots mit der Hand ausgerichtet.
  • HIT: In diesem Modus müssen die Spots abgeworfen werden, z.B. mit Bällen.
Das hängt von Ihrer Veranstaltung und Ihrem Publikum ab. Wollen Sie Ihre Kleinsten unterhalten und soll es so richtig blinken und funkeln sind unsere liebevoll gestalteten PVC-Planen oder unsere Interaktive Multiplay-Hüpfburg optimal. Erwachsene oder Jugendliche mögen es vielleicht etwas rasanter und spektakulärer. Dazu eignen sich unser Hindernisparcours, die Pylonen, die Arena oder der Challenge-Tisch. Die Spots lassen sich in zwei Spielmodi in je sechs Spieloptionen einsetzen. In jeder Spieloption haben Sie noch genug eigenen Spielraum, z.B. in welchem Spielmodus (Einzeln, Team, Gegeneinander) oder welcher Entfernung die Spots angeordnet sind. Lassen Sie sich auch gerne von uns beraten, wenn Sie unsicher sind, was zu Ihnen passt. Ausführliche Spielanleitungen sind im IPS-Koffer natürlich dabei! Sie haben die Wahl zwischen zahlreichen Aktivitäten. Lassen Sie sich von uns inspirieren! Schicken Sie uns Ihre Anfrage

Abholung

Die Kaution beträgt 100 Euro, unabhängig von der Mietsumme.
Bitte beachten Sie dazu das Packmaß in der Produktbeschreibung! Für die Mini- und Midi-Module der Hüpfburgen reicht meist ein Kombi, ein Fließheck-Fahrzeug bzw. ein Caddy völlig aus. Messen Sie im Zweifel bitte vorab Ihren Kofferraum und klappen Sie auch die Rücksitze um, um das Volumen zu erhöhen. Wenn Sie sich unsicher sind, ob das Modul in Ihr Fahrzeug passt, nutzen Sie am besten einen Transportanhänger oder fragen Sie unseren Lieferservice an. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Hüpfburgen

Bitte kontrollieren Sie die Hüpfburg nach der Benutzung auf Beschädigungen. Falls es regnerisch zuging, wischen Sie das Modul bitte mit Tüchern trocken, damit es bei uns im Lager nicht schimmelt. Wenn die Hüpfburg an einem sandigen Ort aufgestellt war, saugen Sie das Modul bitte einmal ordentlich ab. Bitte verpacken Sie das Modul wieder genauso, wie wir es Ihnen übergeben haben. Eine Anleitung zum Auf- und Abbau erhalten Sie selbstverständlich von uns. Ihre Nachfolger werden sich über einen sauberen Zustand freuen und es wird vielen Kindern über lange Zeit ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Da wir großen Wert auf Nachhaltigkeit legen, wollen wir die Hüpfburg gerne so lange wie möglich in unserem Verleih nutzen.
Es reicht ein üblicher 230V Stromanschluss. Sollten Sie neben dem 20 Meter langen Verlängerungskabel unseres Zubehörpakets noch Kabeltrommeln nutzen, rollen Sie diese bitte vollständig ab, um eine Überhitzung der Leitungen zu vermeiden.
Die genauen Maße finden Sie in der Produktbeschreibung im Verleih. Zusätzlich müssen Sie an jeder Seite 1,80 Meter einplanen.
Grundsätzlich geht das. Vergewissern Sie sich im Vorfeld bitte, ob auch die Höhe des Moduls zum Aufstellungsort passt. Planen Sie nach oben auch etwas Puffer ein, damit sich kein Gast den Kopf stößt. Falls Ihnen das Gebläse zu laut ist, können Sie auch auf unseren Schallschutz zurückgreifen. Zur Orientierung: ohne den Schallschutz ist das Gebläse etwas lauter als der Lärm an einer Hauptverkehrsstraße (ca. 90 Dezibel). Gedämpft nur noch so laut wie ein Staubsauger (60 – 70 Dezibel).
Kein Problem, Hüpfburgen halten viel aus! Bei kurzen Regenschauern lassen Sie das Modul bitte einfach weiterlaufen. Achten Sie dabei bitte darauf, dass das Gebläse und die Stromverbindung nicht nass werden. Wischen Sie das Modul im Anschluss bitte trocken und schon kann es vergnügt weitergehen! Sollten es einen längeren Schauer geben, schalten Sie bitte das Gebläse aus, klappen die Hüpfburg auf der linken und rechten Seite mit der Unterlegplane nach innen ein. So ist sie automatisch vor dem meisten Wasser geschützt. Wenn der Regen aufgehört hat, klappen Sie alles wieder auseinander, stecken das Gebläse an den Strom, fixieren das Modul erneut und hüpfen Sie ausgelassen weiter.
Die Anzahl der gleichzeitigen Nutzer finden Sie in der Produktbeschreibung. Das sind jedoch immer nur Richtwerte. Abhängig ist die Nutzeranzahl vom Alter, der Größe und dem Zweck der Nutzung. Meistens sind nicht alle Gäste gleichzeitig auf der Hüpfburg. Sie können daher Ihre Gästeanzahl halbieren oder zumindest 75 Prozent als Richtwert ansetzen und werden immer noch ausreichend Platz haben. Wenn Sie die interaktiven Module mit unserem IPS-System kombinieren, verringert sich die maximale Nutzerzahl, da es sonst zu eng zugeht. Wenn Sie unsicher sind, melden Sie sich gerne bei uns!